Das Ende der Woche

Donnerstag und Freitag mit Praxis

Nach der gestrigen Einweisung ging es heute mit viel Informationen weiter. UNser zuvor fertiggestellter Rahmen soll heute wieder fachgerecht zurück gebaut werden. Folgende Dinge sind wichtig:

  1. Die Reihenfolge
  2. Auf die Schrauben aufpassen
  3. Vorher evtl. ein Foto machen, damit ich weiß, wo die Teile danach wieder hinkommen

Zuerst trenne ich alle Steckverbindungen. Netzwerkkabel gezogen und beiseite gelegt. Anschließend schraube ich die UAE (Universal-Anschluß-Einheit)-Buchsen auf und lege die Schrauben separat zur Seite. Ich nehme die Halterungen heraus und entferne mit einem LSA-Anlegewerkzeugdie Kabel. Dieses Werkzeug hat einen Haken, mit dem ich sie herausziehen kann.

Das Gleiche mache ich mit dem Patchfeld. Hier sind 8 Kabel gelegt. Abschließend schraube ich die Gerätehüllen vom Rahmen ab. Die Kabel schneide ich einmal an der Isolierung durch. So habe ich ein „frisches“ Kabelende. Jetzt kann es wieder von vorne losgehen.

Doch vorher muß ich die gewonnen Erkenntnisse in meine Dokumentation einfügen. Am Computer angelangt, bekommen wir den Auftrag, unseren Netzplan zuerst fertig zu stellen. Dort werden alle Komponenten wie Computer, Drucker, Patchfeld, Switch, Logo ( erkläre ich in der nächsten Woche) und Router, bzw. Server eingetragen. Alles wird mit Linien verbunden, die die Kabelstränge symbolisieren. Die richtige Anzahl und die richtigen Wege sind sehr wichtig. Nach diesem Plan verlege ich  ja alle Kabel neu. Erst nach dem erstellen des Planes kann eine Beschriftung der Kabel erfolgen. Dort muß die Anfangsbuchse und die Endbuchse festgehalten werden. So kann ein fremder Administrator oder Elektriker besser auf Fehlersuche gehen.

Freitags werden die Kollegen der EATler den Unterricht mit uns gemeinsam besuchen. Sie sind für die Installation der Logo-Einheit zuständig (obwohl sie auch noch nicht wissen was das ist und wie das geht, aber dafür sind wir ja hier). Wir bringen Ihnen dafür die Grundlagen der Dokumentation bei.

Eine Antwort auf „Das Ende der Woche“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*