Ab zum Gutachter und der Praxistag

Mein Ende dieser Woche

Präsentationen und PC-Technik

Am heutigen Morgen wurden die letzten Präsentationen der EAT’s (Anwendungselektroniker ) und unseres IE’s (Informationselektroniker) vorgetragen. Ich hatte interessante Einblicke in die Automatisierung vom Mittelalter über die Römer (Mehlproduktion) bis heute. Im Bereich IE gab es eine Überischt über den Beruf und das Aufgabenfeld.

In der PC-Technik ging es weiter im Buch mit den Themen Erweiterungssteck-, Netzwerk- und Soundkarten. Wie wir wissen, kann mannicht jede Karte einfach in jeden Steckplatz einstecken. Also aufpassen bei der Installation und schon beim Kauf der Karten.

E-Technik und der Gutachter

Mein Lieblingsfach bescherte mir heute Netzsysteme wie z.B. TN-C-S (das am häufigsten verwendete, TT und IT. Wir haben besprochen, dass es nur eine Sorte Kabel gibt – nämlich das unter der Erde- und alles andere Leitungen sind. Schutzorgane und FI-Schalter rundeten die Sicherung dieser Leitungen ab.

Um 15:00 Uhr konnt eich mich endlich auf den Weg nach Hause machen, um dort meinen Termin beim orthopädischen Gutachter wahrzunehmen.  Eigentlich hatte ich keine große Erwartung, da sich meine Zipperlein jeweils nur mit 10% niederschlagen. So bekomme ich also keine 50% zusammen. Aber das Gericht hat es nunmal angeordnet.

Die Untersuchung verlief reibungslos. In einer Anmerkung erzählte mir der Arzt, das es diesen Termin deshalb gab, weil der erste gerichtliche Gutachter wohl nicht soooo genau gearbeitet hat. Mit etwas Glück wird also entweder die 10% der Shculter auf meinen Diabetes angerechnet oder ich klage, wegen Verfahrensfehler oder so. Mal sehen was im Gutachten steht.

Wochenrückblick und das Ende der Woche

Zusätzlich zum wöchentlichen „Jour Fixe“ (Wochenrückblick mit Reflektion haben wir uns an Serverinstallationen versucht. Wieder durften wir nach einer kurzen Einleitung an die Programme. Wir haben ein Handbuch zu Windows 10 bekommen und sind nun dabei dieses von Anfang an durchzuarbeiten. Hyper-V wurde von und installiert, was der VL-Box von Oracle entspricht (also auch eine Virtuelle Box). Leider war diese Version etwas widerspenstiger als Virtual Box. Aber man sollte es mal gesehen haben. In diese Hyper-V habe ich dann den Windows Server 2012 R2, sowie 2 Versionen von Windows 10 installiert. Das Arbeiten damit werde ich in der nächsten Woche erkunden.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*