Frohe Weihnachten

Die letzten Tage des Jahres sind angebrochen. Eine leichte Lustlosigkeit hat sich breit gemacht. Die Erwartung auf ein paar freie Tage sind groß. Ausruhen, mit der Familie feiern, entspannte Zweisamkeit, Freunde treffen, auftanken für das letzte Semester und die Prüfungen.

Das Prüfungsprojekt

Wie schon im letzten Bericht geschrieben, beschäftigen wir uns hauptsächlich mit unserem Netzwerk-Projekt. Meines ist fertig gestellt und eine gute Vorlage für mein Prüfungsprojekt. Leider habe ich noch keine Rückmeldung von meinem Praktikumsbetrieb erhalten. Sie wollten mir ein Projekt aus der Praxis geben um mich direkt daran zu messen. Ich freue mich sehr darauf. Allerdings habe ich mich gedanklich auch schon sehr darauf festgelegt. Nun sind es noch 4 Wochen im Januar, bis es in die Praktika geht. Wenn ich einen Termin in der ersten Woche bekomme ist es gut, in der zweiten Woche geht gerade noch. In der dritten ist es eigentlich schon zu spät, da die Anträge schon fertig sein sollten für die IHK.

Um nicht komplett ohne etwas dazusitzen, habe ich schon einen Plan entworfen und ein Kassensystem eingebunden. Ich bin gespannt, ob das in etwa der Realität entspricht.



Weihnachtsmarkt und HB

Die letzten Arbeiten sind geschrieben! Auf die Note in Englisch warte ich wohl noch bis zum nächsten Jahr. In der letzten Woche stand die letzte Arbeit in HB an. Zusätzlich liegt in dieser Woche noch unsere Weihnachtsfeier des BFW’s (Mittwoch) und die unseres Jahrgangs (Donnerstag). Ein enger Zeitplan. Am der offiziellen Weihnachtsfeier habe ich mich zum Klavierspielen und Singen bereit erklärt. Zusätzlich statte ich noch den Stand der IT’ler mit Keksen und Gebäck aus. Dafür gingen die Abende am Beginn der Woche drauf. Also keine Zeit zu lernen. Da unser Wissen über HB noch sehr rudimetär erschein, wurde die Arbeit auf die Weihnachtswoche verschoben. Puh, Glück gehabt. Mittwoch und Donnerstag habe ich mit Aufbau, Durchführung und Abbau von Stand und Musik verbracht. Die fehlenden Lerninhalte habe ich am Freitag aufgeholt.

DIe HB-Arbeit war super. Zumindest für mich. Einfache Fragen, simples Ausrechnen ( Prozent, +,-) wenige Definitionen für viele Punkte. Eine gute Note sollte drin sein. Vor allem, wenn man weiß wie verrückt ich mich vorher gemacht habe. Abgehakt, das war die letzte Arbeit der Umschulung!

Datenbanken

Leider mußte der Unterricht zu den Datenbanken ausfallen. Nach der Neustrukturierung unseres LANs, gab es Probleme mit dem Routing. Die von uns benötigte Online-Datenbank war nicht erreichbar. In der letzten Woche war alles sehr gut erreichbar und von uns auch darauf getestet. So blieb und Zeit für die Arbeit am Projekt.

Projektantrag

Zum Abschluß der Woche gab es eine Führung durch den Antrag des Prüfungsprojektes. Was muß rein, was evtl. und was nicht. Die Abgabezeiten sind zwingend einzuhalten. Die Mail mit der Bestätigung zum Projekt ausdrucken und aufheben. Diese kommt in den Projektbericht hinein. In diesem Zuge habe ich mich auch für einen Projektbegleiter entschieden. Unsere HB-Lehrerin übernimmt den Job bei mir. Hier geht es nicht um inhaltliche Dinge, sondern um das Gegenlesen der Dokumentation. Bei 13 Prüflingen wäre das zuviel für einen Lehrer (13 x 50 Seiten).



Nun wünsche ich euch allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Mit wünsche ich einen guten Start ins Projekt und baldige Rückmeldung von meinem Praktikumsbetrieb. Bis zum nächsten Jahr

Euer Manfred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*