Mein (Lieblings-)Tag und die Dualzahlen

Mittwoch ist der beste Tag

Starten mit Englisch

An Tage wie diesen könnte ich mich gewöhnen. Ruhig, entspannt und nicht ganz soviel Informationen wie sonst. Da ich des Englischen etwas mächtig bin, macht mir dieser Unterricht Spaß. Auch wenn es um Fachbegriffe geht, die ich teilweise nicht kenne oder noch nicht zuordnen kann. Das Meiste klappt aber schon ganz gut. wenn Ihr  ein Handbuch für ein Mainboard übersetzen könnt, dann wärt ihr hier auch gut dabei. Es geht um Begriffe wie z.B. main board, CPU,DDR-RAM, to consist ( das kannte ich noch nicht), verschiedene Zeitformen, Verben und Hauptwörter.

Wir sind die letzten Vokabeln von Kapitel 1 durchgegangen und haben diese erklärt und übersetzt. Im Anschluß gab es einen Lückentext. Dieser wollte natürlich erstmal übersetzt werden. Danach wurde der Sinnzusammenhang hergestellt und dann versucht, mit unserem Wissen, die Lücken sinnvoll zu füllen. Was im Deutschen schon nicht immer einfach ist – weil man nicht weiß was der Autor verlangt – ist im Englischen nicht eben einfacher. Aber wir haben einen guten Lehrer, der sehr flexibel ist, was die Auslegung von Übersetzungen betrifft.

Damit war Teil 1 dieses Tages gut erledigt: lockere Gespräche und überschaubares Wissen.

Und wieder Programmieren

Irgendwie habe ich das Gefühl, das wir viel häufiger Programmieren als in den letzten Wochen. Fakt ist, das ich vieles Verstehe und es mir Spaß macht. Jedoch einige Neuigkeiten, die mal eben dazwischen gestreut werden, bereiten mir machmal Kopfzerbrechen. Für heute z.B. sollten wir ein Programm selbst schreiben ( zumindest den Rahmen mit Testzeilen, damit man sieht ob es funktioniert). Dies ist mir teilweise gelungen und ich habe mich auf die Erklärung und Berichtigung gefreut. Das hat super hingehauen und die Fehler hielten sich in Grenzen. Dann kamen wir zur eigentlichen Berechnung. Eine Umwandlung von Dezimalzahlen in Dualzahlen. So nebenbei bekamen wir, mit schnellen Worten, erklärt, wie diese aufgebaut sind. Danach gab es ein Beispiel, wie man Dezimalzahlen in Dualzahlen und Hexadezimalzahlen umrechnet (an der Tafel). Danach die Probe. Das wars. Dann sollte dies auch schon mit einem – natürlich neuen- Programmcode umgesetzt werden. Ich fasse zusammen: Neue Rechnungen, neue Befehlszeile, 2 Rechenzeilen mit Übergaben, die sich den meisten nicht erschlossen.

Beim Errechnen der Dualzahlen fällt immer ein Rest 0 oder 1 an, da man durch 2 teilt (dual). Dieser Rest wird separat in einer Variablen ausgegeben und darin wiederum HINTEReinander geschrieben. Falsch, jeweils die neue Ziffer wird DAVOR geschrieben. Die Übergabe erfolgt allerdings von hinten und von rechts nach links.

Hat noch jemand den Durchblick? Viele Fragen später wurde es schlüssiger für mich, aber mir graust es schon wenn ich vor einem leeren Bildschirm sitze und diese Befehlszeile ins Programm schreiben soll. Dabei waren die Hexadezimalzahlen und die Oktalzahlen noch gar nicht dabei. Ich muß es auf mich zukommen lassen und üben, üben, üben. Verstehen kommt immer später.

Handlungssituationen der Betriebswirtschaft

Heute hatte unsere Dozentin nicht soviel Zeit für uns. Wir bekamen Aufgaben zur Ausarbeitung, 28 an der Zahl. Ich nahm mir die Freiheit und beantwortete sie ohne nachzuschlagen, da ich mich mit dem Fach etwas auskenne. Die Themen waren BBiG (Berufsbildungsgesetz), JArbSchG (Jugendarbeitsschutzgesetz) und die Ausbildung in Europa. Nach ca. 1,5 Stunden Bearbeitungszeit (ok, Netto nur eine gute halbe Stunde), sind wir die Lösungen gemeinsam durchgegangen. Die Aufgaben reichten von den Bestandteilen eines Ausbildungsvertrages, Wochenendarbeit für Jugendliche, Kündigung während der Probezeit bis zu Wahr/Falsch Angaben bei der Länge der Arbeitszeit/Pausen.

Bis zur Frage 18 sind wir gekommen und mit 3 Fehlern fühle ich mich bisher gut vorbereitet für den ersten Test. Jaaa ich lerne vorher nochmal. Aber fürs Erste bin ich zufrieden. Morgen ist unser letzter Arbeitstag in dieser Woche, da am Freitag Betriebsausflug ist. Also bis morgen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*