Unser 3D-Drucker

3D-Drucker und Netzwerktechnik

Diese Woche gibt es mal wieder etwas Interessantes zu berichten. Im Zuge der Einführung in die Netzwerktechnik, haben wir den,  in unserem Fachbereich angeschlossenen, 3D-Drucker in Augenschein genommen. 3D-Drucker

Es ist ein einfaches Modell, das aber für unsere Zwecke ausreichend ist. Es ist erstaunlich, was damit möglich ist. Auf dem folgenden Bild seht ihr ein paar der bisher gedruckten Dinge. Einen Clip für Plastikbeutel, Gardinen-Klammern, diverse Kleinteile…

3D-Gedrucktes

Das Material ist in diesem Fall sehr starr und fest. Wenn es bricht, dann bricht es. Man kann dies aber einstellen und ist auch vom verwendeten Material abhängig. An der Vielfalt der Materialien wird immer weiter gearbeitet. Es kann mit Kunststoffen ( Epoxidharz, Polyamid, PEEK, Alumide, CoPolyester uvm. ), Metall (Aluminium, Titan, Stahl, Messing…), Gips, Silikon und vielen mehr gedruckt werden.

Druck-Material

In der Forschung wird daran gearbeitet, menschliches Gewebe zu drucken. Ein aktuelles Beispiel ist der Versuch, Herzklappen herzustellen. Hierbei wird ein 3D-Druck der Herzklappe hergestellt. Das verwendete Material soll sich nachher im Körper auflösen. Hierauf werden Zellen gesetzt, die ein vollständiges Gewebe ergeben sollen. Der Druck wird dann mit dem Gewebe eingesetzt und fertig. In diesen Druck können so kleine Röhren eingefügt werden, dass sich hier Blutbahnen bilden können. Faszinierend.

In unserem Fall wird durch eine bestimmte Temperatur geregelt, wie flüssig der Kunststoff wird. Dieser wird dann Lage auf Lage übereinander gedruckt. Er wird dann mit Hilfe von Lüftern wieder abgekühlt, um die nächste Lage aufzutragen. Mit herkömmlichen Maschinen können keine Hohlräume an einem Stück produziert werden. Das ist nur möglich, wenn man ein großese Stück in Teilstücken herstellt und dieses dann wieder verbindet. So sind mit dem 3D-Druck auch komplexe Formen möglich.

Ein praktisches Beispiel ist die hier hergestellte Pillendose.

Der Innenteil ist in sich gewunden und hat 31 Fächer für die tägliche Pille. Diese sind nummeriert und durch das Loch am oberen Rand entnehmbar. Im inneren der Röhre ist eine Nut zur Führung des Innenteils. Dies wäre mit herkömmliche nMitteln schon schwierig. So besteht diese Dose aus 3 Teilen. Die Oberfläche ist griffig und kann nach belieben verändert werden.

Lassen wir uns überraschen, was die Zukunft noch bringt.

Englischarbeit

Am Mittwochmorgen haben wir unsere letzte Englischarbeit für dieses Semester geschrieben. Sie war schon ein ganzes Stück schwieriger als die Erste. Ein Notenschnitt von 1,4 dürfte hier nicht erreicht werden. Zusätzlich zu den 40 Vokabeln und den Übersetzungen wurden 10 Abkürzungen abgefragt. Hier sollte die englische vollständige Bezeichnung angegeben werden. Diese habe ich natürlich nicht gelernt. Im Vorfeld mußten wir nur wissen, ob es im Deutschen eine andere Bezeichnung für diese Abkürzungen gibt. Also DIMM im Englischen = DIMM im Deutschen. Nun sollte aber Dual Inline Memory Module hingeschrieben werden. Das meiste habe ich mir noch aus den Fingern gesaugt. Zum guten Schluss gabe es noch 7 Aussagen über einen technischen Vorgang die in die richtige Reihenfolge gebracht werden mußten. Also

1.  Übersetzen

2.  Inhalt verstehen

3. Sortieren

Jeder hat sein Bestes gegeben, aber gewußt hat es wohl keiner wirklich.

Am Rest des Tages bekamen wir eine Einführung in Microsoft Word. Da wir für die Prüfung eine Dokumentation erstellen müssen, gab es hier einiges zu lernen. Ich dachte zwar, dass ich mit Word gut umgehen kann, aber hiervon habe ich noch nie gehört. Inhaltsverzeichnisse erstellen, Kapitel bearbeiten, Abbildungsverzeichnisse anlegen, Formatieren des gesamten Dokuments sowie Kopf-und Fusszeilen einrichten . Sehr interessant und wichtig.

Am heutigen Donnerstag gilt es die Zeit tot zu schlagen. Wirklich Nerven zum Üben und Vorbereiten hat keiner. Viele sind schon daheim und 4 von uns nicht da. So kann ich Euch diese Zeilen schreiben und allen ein frohes und gesgnetes Weihnachtsfest, sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen. Cih hoffe wir sehen uns alle gesund und munter im Jahr 2018 mit neuen Herausforderungen wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*